Königin

Königin:
Die Königin (auch Weisel genannt) wird jeden Tag von ihren Ammenbienen versorgt. Eigentlich ein tolles Prinzessinnenleben, würde sie nicht täglich von März bis August bis zu 1200 Eier legen. Aufgrund der Schwerstarbeit, die den Erhalt des Bienenvolkes garantiert, wird sie entsprechend mit Nahrung versorgt, Gelee royale genannt, eine enorm energie- und eiweißreiche Nahrung, hochdosiert mit Vitaminen und Enzymen angereichert. Die Königin ist erheblich größer als ihre Arbeiterinnen. Neben der Eierproduktion koordiniert die Königin durch sogenannte Botenstoffe (Pheromone) die einzelnen Abläufe im Stock. Die Botenstoffe werden von den Arbeiterinnen aufgenommen und durch den ganzen Stock getragen, bzw. verbreitet. Sinkt z.B. die Konzentration des Königinnenduftes im Stock, besagt dies, dass entweder zu viele Bienen im Stock leben, oder die Königin älter wird - automatisch wird königlicher Nachwuchs erzeugt. Der Bienenstock (Bien) ist duch seine ungehende Reaktionsfähigkeit ein enorm effektives Gebilde.

Zuletzt angesehene Artikel